Über mich

Gitta Bretsch

Ich komme aus Hamburg und habe zuletzt in Schleswig-Holstein gewohnt. Seit 2011 lebe ich mit meinem Mann in unserem ehemaligen Ferienhaus in Schweden und genieße die schwedische Natur, die uns hier in Lennartsfors umgibt.

Ich habe eine dreijährige Berufsausbildung als Handweberin in der traditionsreichen Werkstatt von Marie Thierfeld in Hamburg gemacht und mit dem Gesellenbrief abgeschlossen. Danach studierte ich Germanistik, Wirtschaft und Textil. Nebenbei betrieb ich einen kleinen Wollladen im Hamburger Schanzenviertel. Nach dem Studium übernahm eine Freundin den Wollladen und ich arbeitete als Lehrerin an einer Berufsschule in Schleswig-Holstein.

Bei Dorothea Paulsen, einer  auf Gut Hartzhof lebenden Fotografin und Malerin, begann ich mit meinem 50. Geburtstag zu malen. Bei ihr erlernte ich eine spezielle Temperatechnik. Diese habe ich mit Collage-Elementen erweitert und bin dadurch zu einer mir eigenen Ausdrucksform gelangt.

Nach meinem Umzug nach Schweden entdeckte ich das Weben neu und setzte an meinen früher erworbenen Kenntnissen an. Heute webe ich in meiner eigenen Werkstatt Schals und Gobelins, nähe Loopschals und male Bilder. Zu meinem 59. Geburtstag machte ich mich selbstständig und eröffnete „Gittas verkstad, väv – konst – design“. Ich nehme an Märkten für Kunsthandwerker und Ausstellungen teil. Auf unserer kleinen Hofanlage Gjutås in Lennartsfors in Värmland betreibe ich neben meiner Werkstatt eine Ausstellung mit Verkauf, die Sie zu jeder Zeit nach Absprache besuchen können.

Mein Angebot

Hier biete ich nur selbstgefertigte Produkte an: gewebte Schals in verschiedenen Größen, Loopschals aus unterschiedlichen Materialien, Gobelins, Bilder und Halsschmuck sowie Holzarbeiten von meinem Mann. Ständig kommen neue Produkte hinzu.

Seien Sie gespannt auf einen Besuch in Gittas verkstad und Ausstellung!

Gittas verkstad - Gitta Bretsch